Kaugummi schuld an Herz-Rhythmus-Strungen

Eine 12 Jahre alte Schlerin wollte sich nur einen kleinen Scherz mit ihrer Hauswirtschaftslehre-Lehrerin erlauben, dabei ist es an der Dahlingschule fr Lernbehinderte in Duisburg zu einem schlimmen Vorfall gekommen. Die Schlerin bot ihrer Lehrerin ein sogenanntes „Schock-Kaugummi“ an, welches beim berhren einen kleinen Stromschlag gibt. Die Lehrerin Anneliese K. leidet aber seit Jahren unter einer Herzerkrankung, als sie nach dem Kugummi greift bricht sie zusammen.
Der Notarzt wurde allamiert uns Anneliese K. wurde ins Krankenhaus gebracht. Das „Kaugummi“ hatte bei ihr schwere Herz-Rhythmus-Strungen ausgelst. Ihr Mann sagt, es geht ihr schon wieder besser, aber sie hat riesen Glck gehabt.

Quelle: express.de

Ein Gedanke zu „Kaugummi schuld an Herz-Rhythmus-Strungen

  1. Andreas

    Ich denke mal das sich das Mädchen darüber garkeine Gedanken gemacht hat, und das nicht weil sie es böswillig gemacht hat sondern einfach nur weil sie noch ein Kind (Teenager) ist und auch von der Krankheit der Lehrerin nichts wusste. Diese „Spielzeuge“ werden ja auch noch an Kindern bzw. Jugendllichen mit dem Einverständnis der Regierung verkauft, also warum sollte sich das Mädchen dann Vorwürfe machgen. Trotz allem wünsche ich der Lehrerin gute Besserung und hoffe das sich die Politiker mal Gedanklen machen was so alles in Deutschland verkauft werden darf.

Kommentare sind geschlossen.