Die gesammelten Werke von Billy the Kid

Billy the Kid, eigentlich Mr. William Bonney, geboren 1859, erschossen im Alter von 21 Jahren – und für jedes Lebensjahr gab es einen Toten, sagten die Leute. Von allen Legenden, die es je im Wilden Westen gab, war er die größte.
Michael Ondaatjes Stück erzählt keine chronologische Biographie, sondern springt wild durch die Zeiten. Es schildert abenteuerliche und groteske Anekdoten, montiert Gedichte, Monologe und Songs zu einer Collage aus den Tiefen der Prärie und versammelt die Freunde und Feinde: John und Sally Chisum, auf deren Farm Billy immer wieder Zuflucht suchte; Angela D., die ehemalige Prostituierte, Billys Geliebte; Charlie Bowdre und Tom O’Folliard, die so elend ums Leben kamen, und Billys Schicksal, seinen einstigen Freund Pat Garret

Das Stück ist heute Abend in der Inszenierung von Boris Mercelot am Theater Duisburg zu sehen.
Beginn ist um 19:30 Uhr.