Archiv für den Autor: Veranstaltungstipps

Julien Sorel

„Ich sehe Männer vor mir, die ohne Rücksicht auf meine Jugend eine Klasse junger Menschen strafen und entmutigen wollen, die niedrig geboren und durch Armut unterdrückt sind, aber das Glück haben, gute Bildung zu besitzen und die Kühnheit, sich in Dinge zu mischen, die der Stolz der Reichen „die Gesellschaft“ nennt. Sie sehen in mir einen Bauern, der sich gegen sein Schicksal aufgelehnt hat“.
Das lässt vor 150 Jahren der Autor Stendhal seinen jungen Helden Julien Sorel sagen in dessen Rede vor dem Gericht, das ihn zum Tode durch Köpfen verurteilt.

Youri Vàmos, Ballettdirektor der Rheinoper ist es eindrucksvoll gelungen den Roman „Rot und Schwarz“ von Stendhal als Ballett zu inszenieren. Heute Abend feiert Julien Sorel Premiere in der Deutschen Oper am Rhein.

Beginn ist um 19:30 Uhr.

„Hosen-Flattern“

Als Howard bei seiner Geliebten aufwacht, ist seine Hose weg. Wie soll er so seiner Frau begegnen. Ersatz muss her. Punker Jimmys Hose ist nicht die richtige.Über den Sims zum Nachbarn und dessen Hose geklaut, dabei von der Polizei beobachtet und als Exhibitionist verfolgt, versteckt er sich in Frauenkleidern und versucht erneut sein Glück und gerät in die Fänge eines Polizisten, der sich in ihn verliebt.

„Hosen-Flattern“ von Ray Galton und John Antrobus ist heute Abend um 20:00 Uhr in der Comödie Duisburg zu sehen. Special Guest ist Tanja Szewczenko.

Trennkost

Das Evangelische Familienbildungswerk gibt in seiner Kursreihe „Trennkost“ Informationen über die Wirkung, Vorteile und das Prinzip der Trennkosternährung, bei der Kohlenhydrate und Eiweiße getrennt voneinander gegessen werden. Die Einführungsveranstaltung beginnt heute Abend um 19:00 Uhr.

L’ecole Du Funk

Tanzbare Rhytmen, Funk-Jazz Klassiker, eigene Stücke, unbekannte Werke alter und neuer Meister erwartet die Besucher des Djäzz heute Abend. Zu Gast sind Björn Mohlendick (drums), Stefan Rach (bass), Albert Lamich (piano, rodes, organ), André Meisner (alt & sopran sax), Dirk Zbikowski (trumpet, flügelhorn) und Friedhelm Pottel (guitar)
die sich zur L’ecole Du Funk formieren um uns den Funk lehren.

Beginn ist um 20:30 Uhr, der Eintritt kostet 3€.

Eins Live Comedy-Tour

Die Eins Live-Comedians sind vor allem der jüngeren Generation bekannt. Sie sind vertraut mit den Charakteren, zumindest denken sie das. Aber dieses Jahr ist alles anders. Denn auf der Bühne wird sich zeigen, dass sie alle etwas zu verbergen hatten. „Geheimer geht’s nicht“ ist das Motto, aber die Geheimnisse werden gelüftet.
Mit dabei: Hennes Bender, Johann König und Der unglaubliche Heinz u.v.a.

Beginn ist um 20:00 Uhr im Theater am Marientor.

Doc Schoko

Die Jungs von Doc Schoko stellen sich der traditionellen Aufgabe, die Frustrationen und Irritationen des täglichen Lebens, öffentlich wie privat, in positive Energien umzusetzen. Was dabei rauskommt ist feinster Rock`n`Roll.
Heute Abend sind sie zu Gast im Hundertmeister.

Beginn ist um 21:00 Uhr, Karten kosten an der Abendkasse 12€.

Die gesammelten Werke von Billy the Kid

Billy the Kid, eigentlich Mr. William Bonney, geboren 1859, erschossen im Alter von 21 Jahren – und für jedes Lebensjahr gab es einen Toten, sagten die Leute. Von allen Legenden, die es je im Wilden Westen gab, war er die größte.
Michael Ondaatjes Stück erzählt keine chronologische Biographie, sondern springt wild durch die Zeiten. Es schildert abenteuerliche und groteske Anekdoten, montiert Gedichte, Monologe und Songs zu einer Collage aus den Tiefen der Prärie und versammelt die Freunde und Feinde: John und Sally Chisum, auf deren Farm Billy immer wieder Zuflucht suchte; Angela D., die ehemalige Prostituierte, Billys Geliebte; Charlie Bowdre und Tom O’Folliard, die so elend ums Leben kamen, und Billys Schicksal, seinen einstigen Freund Pat Garret

Das Stück ist heute Abend in der Inszenierung von Boris Mercelot am Theater Duisburg zu sehen.
Beginn ist um 19:30 Uhr.

Helm und Heik

Jeden Augenblick tritt Gary Cooper auf die staubige Strasse, dem Bösen den Garaus zu machen, Miss Marple scheucht ungeduldig ihren vertrottelten Hobbykollegen Mr. Stringer, und James Bond macht einer sparsam bekleideten Schönheit das subtile Kompliment:“… steht Ihnen gut, das Nichts, was Sie da beinahe anhaben.“

Das Publikum ist mitten in der Szene, wenn die beiden Gitarrenprofis Helm van Hahm und Heik the Kid die ersten Takte dieser unsterblichen Klassiker aufspielen. Cooper, 007 und Miss Marple stehen mit auf der Bühne, sobald die beiden ihren Zuhörern eine perfekte Mischung aus Slapstick und Virtuosität präsentieren. Eine musikalische Verneigung, charmant, frisch und lebendig, kreativ verpackt in eine wuchtig – spannend – spaßige Bühnenshow.

Beginn ist um 20:00 Uhr im Hundertmeister.

Piano Extra

Bernhard Wambach und Marin Petrov spielen aus Werken von Wolfgang Rihm, Franz Liszt, Søren Nils Eichberg und
Johannes Brahms.

Beginn ist um 20:00 Uhr im Großen Saal des Theaters Duisburg.

Die Vollbeschäftigten

„Die Vollbeschäftigten“ ist eine musikalische Auseinandersetzung mit der Arbeitslosigkeit am angeblichen Ort ihrer Bekämpfung: der Agentur für Arbeit.
Der Komponist und Theatermusiker Dietmar Loeffler und Regisseur Henning Bock entwickeln einen Theaterabend, in dem die Figuren das Damoklesschwert der Arbeitslosigkeit zu Pflugscharen des Erfolgs und des Aufschwungs umschmieden wollen und sich dabei zuweilen ordentlich auf die Finger hauen.

Heute und morgen ab 19:30Uhr ist das Stück im Theater Duisburg zu sehen.

Der Neurosen-Kavalier

Der Weihnachtsmann von Karstadt hat wieder zugeschlagen. Diesmal ist ihm die Polizei dicht auf den Fersen. Unversehens findet er sich in einer psychotherapeutischen Praxis wieder und wird für den Vertretungsarzt gehalten. Um nicht aufzufallen, beginnt er mit der Behandlung. Aber die Fälle haben es in sich: die Kleptomanin, die exhibitionistische Schriftstellerin, der Buchhalter, der sich für Elvis Presley hält und, und, und…

Noch bis zum 5.02. ist die verrückte Komödie von Gunther Beth und Alan Cooper in der Comödie Duisburg zu sehen. So auch heute Abend.

Silvesterparty im Pulp

Tanzen auf 3 Areas, Walk-Act-Performance, Feuer- & Gauklershow und Höhenfeuerwerk, das alles gibt es auf der Silvesterparty im Pulp. Beginn der Party ist um 19:00 Uhr, Karten kosten 14€. 1 x Essen vom Grill/Salatbuffet und 1 Glas Mitternachts-Sekt sind im Eintritt enthalten.

Schattenreich

Freunde düsterer Musik sollten sich auf den Weg ins Pulp machen und sich zu Gothic-, Industrial- und Wave-Klängen schon mal aufs Weihnachtsfest einstimmen.

Beginn ist um 22:00Uhr. Kein Eintritt, Mindestverzehr: 6€

Zinctone

Exakte Grooves, elektrische Violin-Sounds und rockende Jazz-Gitarren gepaart mit surrealen Sounds machen den Sound von Zinctone aus. Heute Abend sind die Jungs im Djäzz.

Beginn ist um 21:00 Uhr, der Eintritt kostet 5€.

Der Nussknacker

Die Balletaufführung, inszeniert von Youri Vàmos, zur Musik von Peter I. Tschaikowsky ist noch bis zum 32.12.2005 in der Deutschen Oper am Rhein zu Gast. So auch heute Abend.

Um 19:30 Uhr beginnt die Vorstellung.